logo-fitnessFee2

logo-fitnessFee2




"Jeder hat diesen Funken der Bewegungs-Leidenschaft in sich.
Ich freue mich DEIN persönliches Feuer zu entfachen!"

Blog

Infos der Fitnessfee

signatur

Die Superkompensation

Diesen Eintrag widme ich all den GYMAHOLICS da draußen!

 "Die Trainingspausen sind wichtiger als das Training selbst!"

- WIE BITTE?

Ja Ihr habt richtig gehört! Genau so hab ich auch reagiert als meine damalige Lehrerin (übrigens eine sehr weise Frau) mir erzählen wollte:

"Johanna, im Grunde, sind die richtigen Pausen wichtiger als das Training!"

Zwar kannte ich die Theorie - der Körper braucht Ruhephasen & genügend Zeit um sich zu erholen - trotzdem dachte ich weiterhin viel hilft viel!
Doch gleich nachdem ich anfing regelmäßig mit Menschen zu arbeiten, merkte ich, wie schwer es wirklich ist, die richtige Dosis an Belastung & Erholung zu finden.

Jeder Trainer & auch viele Sportler wissen: es braucht viel Feingefühl & genügend Erfahrung von Trainer & Trainierendem, den optimalen Trainingsreiz zu finden.

Fitness-Hype, Transformationsbilder & der Druck der Medien, lösen bei vielen den Wahn aus, sogar mehrmals täglich, bis zur absoluten Erschöpfung zu trainieren! Leider verschweigen uns Youtubevideos & Instagramaccounts meistens die absoluten Basics eines gesunden, erfolgreichen Trainings!

 Johanna Übertraining

Das muss sich ändern!

 Deshalb fange ich heute mal gaaaaanz vorne an mit: dem Prinzip des Trainings

 

Jeder Mensch bestitzt eine sogenannte Homöostase! Dieser Zungenbrecher ist, einfach gesagt, unser aktueller Leistungsstand!

Unsere persönliche Homöostase ist natürlich abhängig, von Beruf, Alter, Geschlecht, Sportart & vielen weiteren Faktoren & ändert sich somit wahrscheinlich häufiger als uns bewusst ist.
Die Homöostase eines Postboten, der den ganzen Tag auf den Beinen ist, sieht mit Sicherheit anders aus, als die einer Bürokauffrau, die viele Stunden mit voller, geistiger Konzentration arbeiten muss! Ausgerichtet ist unsere Homöostase darauf, einen ganz normalen, gewohnten Tag zu bewältigen.

Bei jedem Training oder jeder unvorhergesehenen Belastung verlieren unsere Energiereserven an Kraft & Energie, dadurch fallen sie unter unseren aktuellen Leistungsstand. (Punkt 1 auf der Abbildung)

Nach unserer Trainingseinheit - in der sogenannten Regenerationsphase - versucht unser Körper möglichst schnell alle Energiespeicher wieder zu füllen! (Punkt 2 auf der Abbildung)

Um jedoch das nächste mal auf diese neue Belastung gefasst zu sein, bildet unser hochintelligenter Körper Puffer! Diese Puffer sind im Grunde einfache Reserven an Energie, um nicht wieder in ein so großes Minus zu fallen. (Punkt 3 auf der Abbildung)

 

Diesen wundervollen Prozess nennt man Superkompensation!

Die Superkompensation beschreibt im Grunde das ganze Prinzip des Trainings!

Superkompensation

 Ohne die Superkompensation, gäbe es kein Muskelwachstum, keine gesteigerte Ausdauer & kein Training!

 Unser Körper braucht also ständig neue Reize um, sich zu verbessern!

 Denn zu schwache Reize oder zu große Pausen lassen den Trainigseffekt schneller wieder abflachen als er entstanden ist.

Also doch lieber sieben mal die Woche bis zum umfallen trainieren?

NEIN

- unsere Körperfunktionen können sich nur verbessern, wenn man ihnen genügend Zeit dafür lässt.

Wie sollen unseren Zellen, die Speicher wieder komplett füllen, wenn man ihnen nicht die nötigen Ruhephasen dafür gönnt?

Wie soll unsere Muskulatur genügend Kraft für das nächste Training aufbringen, wenn die Energiespeicher nicht mal für den normalen Tagesablauf reichen?

Übertraining

  Das stellt bei einmal vielleicht noch kein Problem dar.

Ist das jedoch öfter der Fall, geraten wir früher oder später in ein sogenanntes Übertraining!

 Und dieser Zustand ist alles andere als lustig!

Ein übertrainierter Körper erfährt nicht nur einen extremen Leistungsabfall, sondern ist auch Verletzungsanfälliger, stagniert & schlägt auf die Psyche!

 

Aber wie genau gestalte ich denn jetzt meine Trainigspausen?

Bei einem absolut Untrainiertem kann ein Trainingsreiz von einmal wöchtentlich schon eine Verbesserung zeigen.

Einem Profifußballer reichen wenige Stunden, um die Speicher wieder vollkommen zu füllen.

Im Allgemeinen spricht man aber von einer Pause zwischen 24-72 Stunden!

 

Trotz dieser einfachen Regel spielen auch andere Faktoren wie zB. die Tagesform (Stress,Schlafmangel) oder die Intensität des Trainings eine wichtige Rolle! 

 

Und genau DAS macht es so wahnsinnig schwer das richtige Maß an Belastung & Erholung zu finden!

Der menschliche Körper ist ein wundervolles System, das uns viele (offensichtliche) Signale schickt, wenn man nur mal den Mut hat hinzuhören!

 

Also Jungs sieben mal die Woche pumpen macht nicht wirklich viel Sinn!

Lieber mal den Sonntag in aller Ruhe mit der Freundin verbringen, denn die interessiert sich meistens sowieso nicht dafür wie viel KG Ihr beim Bankdrücken stemmt.

 

 Pause

Ich mach dann mal Pause :)

Kuss Eure FitnessFEE

 

 

 

 

Kurse

Reha-Sport

Fitness

Fabelhaftes Training gewünscht?

Die Fitnessfee
Johanna Bittner
Tel: 0151 - 23 05 61 78
E-Mail: johanna@die-fitnessfee.de

fb-2   instagram-2   yt-2

 

Locations

Hebammenpraxis Gunzenhausen

Bahnhofstraße 23a

91710 Gunzenhausen
Anfahrt

Schulturnhalle Frickenfelden
Gunzenhauser Straße 14
91710 Gunzenhausen
Anfahrt

Physio Aktiv
Nürnberger Str. 113
91710 Gunzenhausen
Anfahrt